Mittelstand Digital in Dortmund

Mittelstand Digital in Dortmund setzt Maßstäbe für den digitalen Wandel“

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat am 21.9.2015 den Start von bundesweit zunächst fünf Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren bekannt gegeben.

Der digitale Wandel scheint in Augen der Politik ein enormes Potenzial mit sich zu bringen, aber eben auch Risiken. Die Risiken bestehen aus zwei Aspekten

1. Welche Rolle spielt der Mensch
2. Wie fit ist Deutschland in der digitalen Transformation

Bereits im Mai 2015 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt. Mit ihrem Grünbuch Arbeiten 4.0 will die Ministerin Andrea Nahles genau die Diskussion zu Punkt 1 in Gang setzen. Dabei hat niemand Zweifel, dass der digitale Wandel kommt, eigentlich hat er längst begonnen. „Gute Arbeit soll erhalten bleiben“ heißt es im Grünbuch, und weiter

„Die Revolution des Digitalen erfordert eine behutsame Evolution des Sozialen“.

Arbeiten 4.0 stellt den Menschen in den Mittelpunkt einer digitalisierten Welt, und das ist gut so.

Sigmar Gabriel plagen mit seinem „Mittelstand Digital“ da ganz andere Sorgen. Sind deutsche Unternehmen überhaupt fit für den digitalen Wandel? Hier geht es mehr um Innovationsgeschwindigkeit und neue Geschäftsmodelle.

Die Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren und Agenturen sind Teil der neuen Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Die neue Initiative soll den Mittelstands- und Handwerksunternehmen helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und neue Geschäftsfelder im Kontext von Digitalisierung und Industrie 4.0 zu erschließen.

Gerade Mittelstand und Handwerk haben Unterstützungsbedarf bei der Umsetzung digitaler Produktions- und Arbeitsprozesse.

 

Mittelstand Digital

Mittelstand Digital in Dortmund

Unternehmen sollen hier unterstützt werden, z.B. durch umfangreiche Förderprogramme für die Inanspruchnahme externer Beratungsleistung, die zum Teil von unterschiedlichen Ministerien angestoßen wurden. Zu nennen sind hier Unternehmenswert:Mensch zum Thema Arbeiten 4.0 oder das Programm go-digital.
Diese förderfähigen Leistungen bietet z.B. die Management Institut Dortmund GmbH, das MID, an.

Dabei gibt es gleich mehrere Sparten, die das Beratungsinstitut anbietet. Mit der neuen Sparte „Mittelstand Digital“ und unter dem Namen kukumu media werden nun Leistungen rund um den digitalen Wandel gebündelt.
Unter dem Logo „Mittelstand Digital in Dortmund“ werden insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen in der Region angesprochen, die eine ganzheitliche Betreuung dieses Themas wünschen.

„So können wir sicherstellen, dass der nachhaltige Geschäftserfolg des Kunden immer im Blick bleibt,“ so der Geschäftsführer des MID, Rainer Weichbrodt, selbst ein Pionier des Internets und mehrfach ausgezeichneter Social Media Experte.

Die Internet-Experten am Dortmunder Phönixsee stehen auch für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Dort wo heute der Phönixsee Menschen und Dienstleistungsgewerbe anlockt stand noch vor einigen Jahren ein großes Stahlwerk. Nun werden in einer ehemaligen Stahlwerkskneipe eben Konzepte für den digitalen Wandel geschmiedet, bodenständig und innovativ, wie es halt im Ruhrgebiet sein muss.

Interesse mehr zur erfahren? Rufen sie doch gleich an unter 0231 / 2239676-0 oder schicken eine Mail an info@kukumu-media.de.

Glückauf für Mittelstand Digital in Dortmund!

 

Web-Tipp:

thinktank.eu – Dienstleistungen für social collaboration und Wissensmanagement

www.arbeitenviernull.nrw – Prozessberatung für eine moderne Arbeitswelt

www.mittelstand-digital.nrw – kmU-Service für den digitalen Wandel

 

Ähnliche Blog Artikel:

Think Tank Digitaler Wandel

Der Digitale Wandel – Gedanken eines Baby Boomers

 

Publikationen:

Weichbrodt, Rainer

Entwicklung von Fähigkeiten im Umgang mit Komplexität und Dynamik im Management von High-Performance-Organizations (HPOs)
in Tagungsband Nr. 2 der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI), S. 368ff im März 2004, Akademische Verlagsgesellschaft AKA, Berlin ISBN 3-89838-050-5

Weichbrodt, Rainer; Czogalla Yvonne

Die virtuelle Lern- und Wissens-Community phpnuke-Intranet®
in „Wissensnetzwerke“ Herausgeber Lembke, Müller, Schneidewind, LearnAct! Verlag, Wiesbaden ISBN 3-93 86 27-02-6, Mai 2006

Weichbrodt, Rainer

Fit für die Herausforderungen von morgen? Mit Wissen die Zukunft gestalten
in „Unternehmer beraten Unternehmen – Beratungskonzepte erfolgreicher Companys“, S. 297ff, Herausgeber Prof. Jörg Knoblauch, Gabal Verlag ISBN: 3897495937, März 2006
Weichbrodt, Rainer; Czogalla Yvonne
Wissens-Community als Treiber der Unternehmensentwicklung
in Wissensmanagement – Motivation, Organisation, Integration
Konferenzband zur KnowTech im Oktober 2005, S. 223ff
Weichbrodt, Rainer
Wissensmanagement im Mittelstand- Erfahrungen mit einer Community-Lösung
in VDI Berichte 1732, S. 23 ff, im November 2002, ISBN 3-18-091732-6
Weichbrodt, Rainer
Das Wissensportal: Einstieg ins Wissensmanagement bei KMU
in Zeitschrift Wissensmanagement, S. 12 ff im November 2001

 

 

 

The following two tabs change content below.
Unternehmensberater aus Dortmund Geschäftsführer der Management Institut Dortmund GmbH

Neueste Artikel von Rainer Weichbrodt (alle ansehen)